MEET YOUR FUTURE COLLEAGUE: KEVIN LORKOWSKI

Kevin Lorkowski

Kevin Lorkowski ist unser Mann für smarte Gartentechnologien wie automatische Bewässerung, Mähroboter oder intelligente Beleuchtungssysteme. Wie er zu seinem Job im Team Terwiege kam, wer Kevin privat ist und was er an seiner Arbeit am meisten mag? Er verrät es euch auf unserem Blog!

Wer ist der Gartenautomationsprofi bei Terwiege?

„Ich bin Kevin, 29 Jahre jung. Ich wohne in Gladbeck, bin auch dort geboren, hab aber fast 20 Jahre meines Lebens in Bottrop-Kirchhellen gelebt. Ich bin Vater von einem sechsjährigen Sohn, wir haben eine Doppelhaushälfte hier in Gladbeck, da wohnen wir mit meinem Vater Tür an Tür, der schwerkrank ist, um den kümmer ich mich noch nebenbei. Ich sag mal, er kommt klar, aber ein bisschen Hilfe braucht er schon.“

Und wie ist Kevin im Galabau gelandet?

„Angefangen hab ich im Gartenbereich 2007, als ich meine Lehre in einem Gartencenter gemacht habe. Ich bin gelernter Kaufmann mit Schwerpunkt Teichtechnik, habe dann aber nach meiner Lehre auch festgestellt, dass es bisschen mehr als Teiche gibt. Ich wurde auch nach der Lehre vom Bürgermeister in Bottrop ausgezeichnet, weil ich einer der fünf besten Azubis in der gesamten Kommune war. Dann hab ich versucht, mich weiterzubilden, hab gesehen, es gibt halt noch andere Sachen im Wasserbereich wie zum Beispiel Brunnen bohren, Bewässerungsanlagen, Haustechnik.“

Und wie ging es dann beruflich für den Wasseranlagenfan weiter?

Im Anschluss an seine Ausbildung hat Kevin dann etwa alle zwei bis drei Jahre die Firma gewechselt und ordentlich Erfahrung gesammelt. So ist unser Automationsexperte letztendlich über seinen jetzigen Kollegen Andreas Schmidt auch ins Team Terwiege gelangt und hat der Idee von der Selbstständigkeit erstmal den Rücken gekehrt.

Wie ist Kevin zu Terwiege gekommen?

„Jetzt dachte ich mir, so mit 30 könnt ich mal langsam an meinem Ziel ankommen und hab jetzt der Firma Terwiege mehr oder weniger die letzte Chance gegeben, bevor ich wirklich den letzten Schritt in die Selbstständigkeit gehen wollte. Aber jetzt ist der Gedanke mit der Selbstständigkeit erstmal verworfen. Ich fühl mich sehr gut aufgehoben beim Leif und auch bei allen anderen.“

Wie ist das Verhältnis zu den Kollegen?

„In der Firma Terwiege hab ich einen tollen Partner gefunden, um auch Ideen fachgerecht umzusetzen. Das ist auch nicht selbstverständlich. Ich kann mir zwar ausdenken und zeichnen und machen und tun, was ich möchte. Nur das Team muss ja auch dahinterstehen und das machen wir sehr gut. Ich bin auch ein Typ, wenn ich eine Baustelle anfang, dann geb ich auch schon mal ein Teilchen und einen Kaffee aus, damit das Team einfach merkt, dass wir an einem Strang ziehen.“

Und privat? Wie gestaltet unser Experte für Gartenautomation seine Freizeit?

„In meiner Freizeit verbringe ich die meiste Zeit mit meinem Sohnemann, wir gehen geocashen, ich fang grad den Angelschein an, wir wollen bald angeln gehen. Ansonsten les ich sehr gerne, hör viele Hörbücher, versuch auch, mich selber immer weiterzubilden, ich bin so ein kleiner Wasser-Freak, sag ich mal. Also, wenn’s irgendwas Neues gibt, dann versuch ich da, direkt hinterher zu sein und mich da selber noch so ein bisschen einzulesen, hab also so ein bisschen die Augen auch noch auf dem Markt.“

Was bedeutet die Firma Terwiege für Kevin?

„Die Firma Terwiege ist ein qualitativ sehr hochwertiges Unternehmen und auch sozial extrem engagiert. Ich war in vielen Unternehmen und die Firma Terwiege war da schon mit Abstand das Beste, das ich bisher finden konnte. Auch Möglichkeiten wie Homeoffice oder so, das ist alles gar kein Problem, gar kein Thema. Einfach auch Dinge, die mal neben der Spur laufen. Die Firma Terwiege guckt auch links und rechts – nicht nur stur geradeaus nach vorne.“

Welchen Geheimtipp hat unser Gartenprofi für potenzielle Bewerber?

„ Ja, was soll ein Bewerber mitbringen: Auf jeden Fall all seinen Humor und er muss bereit sein, mit der Zeit zu gehen. Wir stellen ja gerade auch auf die Digitalisierung um, das ist alles unglaublich viel Input, was momentan läuft, was ich auch gar nicht schlecht finde, weil bei vielen Firmen scheint einfach Stillstand in dem Sinne zu sein. Der Leif geht da immer noch einen Schritt weiter.
Also wenn sich jemand bei Terwiege bewirbt, soll er natürlich die Lust auf Arbeit mitbringen und selbstverständlich auch bereit sein, was Neues zu lernen und sich eben auch auf was Neues einzulassen, das find ich schon ziemlich wichtig.“

Werde Kevins zukünftiger Kollege

Kevin gehört zum eingespielten Team Terwiege – Du möchtest auch einen Platz im Team? Wir wachsen stetig, daher sind wir immer wieder auf der Suche nach fähigen Leuten. Ab zu unseren aktuellen Stellenangeboten und bewirb Dich!

Subscribe To Our Newsletter

Get updates and learn from the best.

Mehr entdecken

Q&A: Ausbildung im Galabau

Zum 01. August 2023 startet der nächste Ausbildungsjahrgang. Anders als in den Jahren zuvor, haben wir zum jetzigen Zeitpunkt noch Azubi-Stellen zum Garten- und Landschaftsbauer

Read More »